Gewerbe & Dienstleistung

Clean Mouse

Neu- und Umbau des Forschungslabors Clean Mouse Facility
Auftraggeber
Forschungsstiftung Genaxen
Projektierung
GIM Architekten AG

Die Clean Mouse Facility (CMF) ist ein Hightech-Labor in Bern, in dem die Verunreinigung durch die Umwelt unter experimentellen Bedingungen ausgehebelt werden kann. Die Absicht des Labors ist der Schutz der keimfreien Tiere vor der Umwelt.

 

Der Komplexität der Aufgabe Rechnung tragend, wurde schon zu Beginn des Planungsprozesses ein Reporting erstellt. Anhand verschiedener Erfolgsfaktoren in den Bereichen Organisation, Planung, Bau, Finanzierung, Betrieb/Nutzung und Termine wurde das Erreichen der Projektziele periodisch beurteilt und kontrolliert.

Das Labor ist in einem bestehenden Gebäude mit vorgegebener Raumstruktur eingebaut. Die Materialisierung ist auf die Bedürfnisse der Nutzung als Reinraum, unter Berücksichtigung der vorhandenen Materialien und Strukturen, abgestimmt. Dieses Hochreinlabor besteht es drei Raumkörpern, die ineinander geschachtelt sind. Die Räume stehen unter verschiedenem Druck, der von innen nach aussen sinkt. Eine minutiös geplante Abdichtung der Zwischenwände und ein Schleusensystem sorgen dafür, dass die unterschiedlichen Druckgradienten der vollklimatisierten Räume aufrechterhalten bleiben. Das benötigte Material und die Tiernahrung müssen steril ins Labor gebracht werden. Hierfür ist ein raumhoher Autoklav eingebaut, der von zwei Seiten bedient wird. Der raumhohe, gasdicht verschliessbare Druckbehälter wird von einer Seite mit den angelieferten Waren bestückt. Nach erfolgreicher Sterilisation wird die Ware von der Laborseite entnommen.